Korallenriffe

Korallenriffe sind in hohem Maße bedroht. 58% der weltweiten Riffareale gelten durch Überfischung und Verschmutzung sowie anderer menschlicher Aktivitäten als gefährdet. Als neuer Bedrohungsfaktor ist in jüngster Zeit der Klimawandel identifiziert worden. Dieser wirkt in vierfacher Weise auf die Korallenriffe ein: durch den Meeresspiegelanstieg und veränderte Sturmintensitäten, durch erhöhte Wassertemperaturen und durch die Versauerung des Wassers. Die Kaltwasserkorallen sind außerdem besonders anfällig gegen Strömungsänderungen, da die Nahrungszufuhr von der Ozeanzirkulation abhängt.

Gegenüber einer Erhöhung der Meeresoberflächentemperaturen erweisen sich Korallen als sehr sensibel. Sie reagieren darauf mit der sog. Korallenbleiche, die ein Zeichen für den Zusammenbruch der Symbiose mit den auf den Korallen lebenden Algen ist. Seit Anfang der 1980er Jahre haben die Berichte über Korallenbleiche-Ereignisse dramatisch zugenommen.

Coral reefs are highly threatened. 58% of the world’s reef areas are considered vulnerable to overfishing, pollution and other human activities. As a new threat factor, climate change has recently been identified. This affects the coral reefs in four ways: through sea-level rise and altered storm intensities, through increased water temperatures and through the acidification of the water. The cold water corals are also particularly susceptible to flow changes, as food intake depends on ocean circulation.

Compared to an increase in sea surface temperatures, corals prove to be very sensitive. They respond with the so-called coral bleaching, which is a sign of the collapse of the symbiosis with the algae living on the coral. Since the early 1980s, reports of coral bleaching events have increased dramatically.

inne mit dem Schreiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.